Lehrlingsausflug 2021

Lehrlingsausflug 23. und 24. Juni 2021

Die Lehrlinge der beiden Firmen, Urben + Kyburz AG und Gewinde Ziegler AG sowie die jeweiligen Bildungsverantwortlichen haben sich am Mittwoch um 7:30 Uhr bei recht gutem Wetter auf dem Parkplatz der Urben + Kyburz AG versammelt für den jährlichen zweitägigen Lehrlingsausflug. Ziel dieses Jahr ist die Maschinenfabrik Fehlmann in Seon sowie die Umgebung von Weggis. Nach einer kurzen Ansprache von Christoph Gasche, fuhren wir los und machten erst mal beim Felber Beck einen Kaffee/Gipfelihalt.

Freundlich wurden wir bei der Firma Fehlmann in Seon empfangen. Herr Solenthaler, Verkaufschef, orientierte uns kurz über den Werdegang der Firma. Die Firma wurde im Jahre 1930 gegründet, entwickelt, produziert und vertreibt als reines Familienunternehmen weltweit qualitativ hochstehende Werkzeugmaschinen. Besonders stolz darf die Fehlmann AG sein auf ihr neues, sehr innovatives Produkt «VERSA». Das neue 5-Achs-hochleistungs Bearbeitungscenter VERSA 945 hätten am liebsten einige von uns auf der Stelle mitgenommen. Aus Platzgründen mussten wir es aber sein lassen.

Herr Solenthaler und seine Crew gewährte uns tiefe Einblicke ins Innenleben der Firma. Mit Innovation, Fleiss und Weitblick ist es der Firma gelungen, stets am Markt zu produzieren und sich auf dem Weltmarkt zu etablieren. 2/3 der Produkte werden exportiert.

Nach einem 2 stündigen Firmenrundgang inkl. Aufenthalt im Showroom wurde uns ein feiner Imbiss serviert. Wir danken Herrn Solenthaler und seiner Crew für die spannende, engagierte und sehr kurzweilige Führung. Selbstverständlich auch ein grosses Merci Herrn Fehlmann, welcher diesen Besuch erst ermöglich hat.

Die anschliessende Fahrt in die Innerschweiz an den Vierwaldstättersee gestaltete sich problemlos. Schon von weitem erblickten wir unser nachmittägliches Ziel – die Rigi, die Königin der Berge, ein Mythos. Mit der Seilbahn ab Weggis erklommen wir bequem und ohne Schweisstropfen diese Perle am Vierwaldstättersee. Die Aussicht präsentierte sich zwar nicht so dramatisch schön wie oft beschrieben, dennoch eindrücklich.

Nach einem feinen Nachtessen im Alpenblick, unserer Herberge mit schönstem Blick auf den See, war EM angesagt. Dramatisch konnte Portugal und sein Ronaldo den Kopf noch einmal aus der Schlinge ziehen. Böse Zungen behaupten, ein paar hätten es erst kurz vor dem Krähen des Hahns ins Bett geschafft.

Nach einem reichhaltigen Frühstück machten wir uns auf den Weg ins Verkehrshaus Luzern. Alle paar Jahre wieder mal ein Besuch in diesem vielseitigen und spannenden Flecken lohnt sich allemal. Das meistbesuchte Museum der Schweiz bietet für jeden etwas, selbst für unsere hartgesottenen «Ausgänger».

Die anschliessende Heimfahrt ins beschauliche Wasseramt war dann nur noch Formsache. Zufrieden und voller Eindrücke ging wieder mal eine Stiftenreise zu Ende.

Wir, die Lernenden sowie die mitgereisten Lehrlingsbetreuer der Gewinde Ziegler AG und der Urben + Kyburz AG bedanken uns für den wunderschönen Ausflug.

 

Etziken, 29. Juni 2021 Christoph Gasche

Zurück